Saricat - Lebensfreude pur!

Freitag, 22. Juli 2011

Das Twitterland



In den Weiten des Internets gibt es ein Land, dort gelten die normalen Gesetze nicht. Das Twitterland. Katzen, Hunde und sonstige Tiere erzählen oder wie es sich eigentlich nennt „twittern“ über ihr Leben. Dort findet man lustige Erscheinungen wie reine Fantasiefiguren. Aber auch Menschen zwitschern wie Vögelchen über ihre Erlebnisse. Ich kann euch schnurren, im Twitterland zu sein ist wie in eine Zauberwelt einzutauchen, ja fast wie eine unendliche Geschichte zu lesen, in der man jedoch selber mitschnurren darf.

Oh ich kann euch maunzen, im Twitterland werden virtuelle Feste gefeiert. Letztens gab es Mausbier und Thunfischwasser… aber auch von schlimmen Geschichten bleibt man dort nicht verschont… ich schnurr euch nur: TIERARZT. Unschnurrig was manche meiner Twitterfreunde schon durchstehen mussten.

Freundschaften zwischen Mensch, Katz, Nager und Vogel sind nicht besonderes. Alles zwitschert die gleiche Sprache und ist so ein Teil der großen unendlichen Geschichte des Twitterlandes das immer mehr Zwitscherer in seinen Bann zieht.

Einige meiner Twitterfreunde sind von Beruf Blogger, wow kann ich euch schnurren – da macht das Lesen Freude. Seit kurzem gehöre ich zu dem Kreis der Bloggerkatzen und ich bin schnurr STOLZ darauf.

Vor wenigen Tagen stieß ich im Twitterland mit einem Menschenprofil zusammen. Sofort nahm ich die virtuelle Verfolgung auf und drückte die Verflogen-Taste. Ehe ich mich verschnurrte verfolgte er mich ebenso. Und was stellte sich heraus? Es ist ein Dosi! Ja ganz recht ein Dosi. Bei ihm lebt ein Kater, er ist 10 Jahre älter als ich - *Schnurrkatzenrechner* also ein dreizehn Jahre alter Kater. Sein Name ist Naomi, er ist Herr über das Menschenheim sowie über ein Freiluftrevier außerhalb der Menschenbehausung. Woher ich das weiß? Gestern drehte ich eine Runde auf meinem Balkon oder wie man es auch schnurren kann, auf meinen kleinen Freiluftrevier. Also ich zu meinem Futternapf zurück kam war dieser zu meinem entsetzten leer. Da hat doch der Kater Shiva oder sonst wer einfach MEIN Futter in den eigenen Bauch befördert. So was Unschnurriges. Also zwitscherte ich das in das Twitteruniversum und wurde kurzerhand zum virtuellen Fressen eingeladen. So lerne ich bei einem Napf voll Köstlichkeiten Naomi kennen. Naomi ist ein wunderschöner Kater der gerne schläft, frisst und auf sein Revier aufpasst. Er ist also nur über seinen Dosi im Twitterland unterwegs.


Wer mich im Twitterland besuchen möchte: @saricat ist mein Name.

Schnurrige Grüße, eure Sari die freudig durch das Internet maunzt.

Kommentare:

  1. Cornelia Zschorn22. Juli 2011 um 20:39

    Na du kannst ja toll schreiben so schön kann ich nicht schreiben. Aber du hast dich in mein herz geschlichen und ich hab dich genau so lieb wie meine beiden mietzen und die anderen Tiere bei twitter.
    LG Dein großer Fan Conny

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Conny *Katzenküsschen*

    AntwortenLöschen
  3. Wie wahr, Sari - das Twitterland gehöert auch zu meinen Lieblingsländern :-)

    AntwortenLöschen

Hinterlass dein "Pfotenabdruck" - freue mich über einen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...